Ein echter Hingucker!

blog kunst

Wenn man in letzter Zeit dem Vital Agunt einen Besuch abgestattet hat, war etwas nicht zu übersehen: die überdimensionalen und abstrakten Figuren auf den Fensterscheiben, gezeichnet und gestaltet von Elfriede Skramovsky. Die Zeichnungen wurden von der Firma Oberrainer GmbH gedruckt.

 

Sie stammen aus einer Serie aus dem Jahr 2003 (Pinsel, Feder, Farbtinten). Skramovsky gestaltet den gestaltlosen und unendlich variierbaren Fleck der Silhouette und nähert ihn damit einer menschlichen Figur an. Dadurch wird eine neue Bedeutung verliehen, der Umriss und die Binnenstruktur beeinflussen sich wechselseitig. Die Spontanität im Umriss machen den Fleiß, die Geduld und den Arbeitsaufwand in der Gestaltung der Fläche besonders. Ebenfalls wegen der Spontanität ist kein Umriss in den Werken von Skramovsky gleich und verlangt jedes Mal neue und kreative Deutung. Vermittelt über spezifische Ausdrucksqualitäten des Mediums Zeichnung, werden Kreativität, Präzision und Konzentration zu ästhetischen Werten.

 

Elfriede Skramovsky

Die Künstlerin, geboren 1958 in Wien, wirkt seit Jahrzehnten in ihrem von Fleiß und Geduld motivierten Prozess mit spontan konstruierten Formen, die mit Binnenmustern befüllt werden. Sie arbeitet seit 1987 in der Kunstwerkstatt der Lebenshilfe in Lienz.

Ihr kalkulierter Gestaltungswille macht die Interpretation jeder neuen Bildidee, trotz des begrenzten Repertoires, ausreichend für ein ganzes Künstlerleben. Die Bandbreite reicht von abstrakten Figuren bis zu Projektionen realer Gegenständlichkeit. Ihr entwickelter Vorrat an Mustern verspricht somit Werke nach ihren eigenen Vorstellungen, aber auch an sie übermittelte gewünschte Gestaltungen. Neben ihrer Zusammenarbeit mit anderen Künstlern hat sie auch bei Kunst-am-Bau-Projekten mitgewirkt. Die Neugierde auf das Ergebnis ist von Anfang bis Ende des Gestaltungsprozesses das bestimmende Motiv. 

beitragsbild kunst


Ausstellungsbeteiligungen

In den vergangenen Jahren war sie an zahlreichen Ausstellungen, an Orten wie Köln, Wien, Bochum oder Lienz, beteiligt. Ein Höhepunkt war die Teilnahme an der Documenta in Kassel. Ihre Werke im öffentlichen Raum sind auch in der HTL Lienz (zusammen mit Elmar Trenkwalder), im Wohnhaus der Lebenshilfe in der Spitzkofelstraße, in der Kunstwerkstatt Lienz und in der Lienzer Sparkasse zu sehen

Das Kunstwerk von Elfriede Skramovsky können Sie seit März beim Wellnessen genießen.